Die RESINEX Webseite nutzt Cookies und ähnliche Verfahren um zu verstehen, welche Produkte für Sie von besonderem Interesse sind. Dadurch können wir Ihnen detailliertere Informationen zur Verfügung stellen. Mit der Nutzung der RESINEX Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr über Cookies erfahren

DSM (Royal DSM) gegründet 1902 ist heute mit 9 Mrd Euro Umsatz ein weltweit tätiges Unternehmen der Spezialitäten-Chemie mit mehr als 200 Standorten (Werke, R&D, Verkaufsniederlassungen). Der Hauptsitz befindet sich in Singapur, die Europäische Zentrale in Sittard / Niederlande.

DSM liefert innovative Produkte und den dazugehörigen Service in den Bereichen “Life Sciences” und “Materials Sciences”, die das Ziel haben, die Lebensqualität zu verbessern.

DSM teilt sich in vier Geschäftsbereiche auf:

  • Nutrition
  • Pharma
  • Polymer intermediates
  • Performances Polymers

DSM Engineering Polymers gehört zum Geschäftsbereich “Performances Polymers”.

DSM Engineering Plastics ist ein voll integrierter Polymer-Produzent mit langjähriger Erfahrung in der Herstellung von Compounds. Hieraus resultiert Schnelligkeit, Flexibiltät und die Fokussierung auf Kunden und Märkte, mit Produkten, die bestens für eine grosse Vielfalt von Anwendungen geeignet sind.

Das aktuelle DSM Portfolio beinhaltet führende Marken der Polymer-Industrie, wie z.B.:

  • Akulon® / Akulon® Ultraflow ® - Polyamid 6 und 6.6
  • Stanyl®, Stanyl® Diablo, Stanyl ® Highflow, Superflow - Polyamid 4.6
  • ForTii™ - PPA Polyamid 4T
  • ForTii™ Ace - PPA mit sehr hohem aromatischen Anteil
  • EcoPaXX® - Bio Polyamid 4.10
  • Arnite® - PBT und PET
  • Arnitel®, Arnitel® Eco - Thermoplastische Polyester-basierende Elastomere (TPE-E)
  • Xytron™ - PPS

Ein anderer Schwerpunkt von DSM ist die Nachhaltigkeit, die durch die folgenden Punkte unterstrichen werden:

  • Geringer oder neutraler CO2 “Fussabdruck” der hergestellten Materialien sowie die Reduzierung von Fertigteilgewicht und Grösse.
  • Bio-basierende Polymere (EcoPaXX®, Arnitel® Eco) auch für kritische Anwendungen und Fertigteile.
  • Reduzierung/Verzicht auf Gefahrstoffe.
  • Recycling mit dem Ziel geschlossener Kreisläufe “Cradle to Cradle” (C2C) zur Verbesserung der Ökobilanz.